GSM-LOGO

Presse-Bericht

GESELLSCHAFT FÜR SYSTEME DER MOBILKOMMUNIKATION MBH


Euromed

Telekommunikation in der Pharma-Industrie

Ausgabe Heft 1/2 1998 (Abschrift):

Kostengünstig telefonieren zu netzinternen Mobilfunktarifen

Überall sind Überlegungen im Gange, wie man den Kostenfaktro TELEFONIEREN senken kann. Das Reduzieren der Zahl und/oder der Dauer der Telefonate, das Ersetzen der Telefonate durch andere Kommunikationsverfahren und ähnliche Maßnahmen müssen hier erfolglos bleiben. Aussichtsreich sind Versuche, alle Telefonate über das netz abzuwickeln, das dem Nutzer Preisvorteile bringt.
Nach einer solchen Lösung braucht nicht länger gesucht werden. Die GSM Gesellschaft für Systeme der Mobilkommunikation mbH, Hohenthann bei München, hat eine innovative und attraktive Docking Station für Festnetzendgeräte entwickelt. Mit dieser zukunftsweisenden Docking Station ist es möglich, die netzinternen Mobilfunktarife zu nutzen und hierduch die Kosten des Telefonierens erheblich zu senken. Die Station wurde auf den Namen MobilDockTM getauft. Mit ihr kann man bis zu 7o% Mobilfunkkosten sparen, wie z.B. in Österreich.

MobilDockTM setzt im währsten Sinne des Wortes neue Maßstäbe im Bereich der Mobilfunkkosten- Reduzierung. Möglich ist dies durch die effektrive Nutzung der netz-internen Tarife. Die Station eignet sich sowohl für die Übermittlung von Sprache als auch für SMS. Sie nutzt modernste Technik von Siemens. Es werden dabei Netz-Intern-Tarife genutzt (Handy -> Handy), ohne daß ein Händy benötigt wird.

Die MobilDockTM kann an eine HKZ (Hauptkennziffer) oder eine analoge Nebenstelle angeschlossen werden. Über einen Router läßt sie sich auch an ISDN-Anlagen anschließen. Mit einer Schnittstelle RS232 ist auch der Anschluß eines PC für SMS-Messaging möglich.

Viele Einrichtungen im Gesundheits- und Sozialwesen, Pflegedienste sowie Pharma- Unternehmen sind auf häufiges Telefonieren mit dem Außendienst angewiesen und möchten die daraus entstehenden Kosten so gering wie möglich halten.
MobilDockTM ist hierfür äußerst hilfreich.

Diese neue Technik der Nachrichten- Übermittlung ermöglicht das diskrete Senden von Kurznachrichten (SMS = Short Message Service) von der Zentrale zum Mobiltelefon, ohne daß es klingelt und Störungen entstehen. Ein kurzer Pieper zeigt dem Mobiltelefon- Benutzer an, daß eine Nachricht eingetroffen ist. Bei passender Gelegenheit kann er sich die Nachricht auf dem Display ansehen.

Beispiel Ambulanter Pflegedienst:
Erbrachte Leistungen müssen entsprechend den gesetzlichen Bestimmungen sofort erfaßt werden, Wege sind optimal zu koordinieren, zwischen Pflegepersonal und Zentrale muß ständig Kontakt bestehen. Mit MobilDockTM läßt sich dieser Kontakt preisgünstig herstellen.
MobilDockTM verbindet Festnetz- Endgeräte mit dem GSM Mobilfunknetz und macht somit die günstigen netzinternen Mobilfunktarife nutzbar.
Auch der Ärztliche Bereitschaftsdienst kann die beschriebenen Vorteile nutzen.
Pflegedienste können die erbrachten Leistungen auch über Barcode-Leser ablesen und an die Zentrale als SMS-Nachricht übermitteln.

Beispiel Pharmareferenten:
Pharmareferenten müssen immer erreichbar sein .Die einzige Möglichkeit, den ständigen Kontakt mit ihnen zu geährleisten, bietet das Mobiltelefon. Mit MobilDockTM werden Anrufe über Rufumleitung zum Handy geschaltet, so daß erhebliche Preisvorteile genutzt werden können.

Die Gebührenersparnisse, die mit MobilDockTM erzielt werden können, sind erheblich. Als Faustregel gilt dabei: Mit MobilDockTM können die Mobilkommunikations- kosten halbiert werden! Bereits nach wenigen Monaten kann die Anschaffung amortisiert werden.

MobilDockTM ermöglicht nicht nur herkömmliches Telefonieren. Über eine Schnittstelle können auch Kurznachrichten übermittelt werden. diese alphanumerischen Nachrichten können in einer Länge von bis zu 16o Zeichen übertragen werden.

MobilDockTM ermöglicht die kostengünstigste Art der Kommunikation. MobilDockTM bietet zwei Vorteile: Sprachkommunikation zum Netz-Intern-Tarif und SMS-Dienste zu einem Preis von DM o,15 bis zu DM o,o2. Auch für den Ärztlichen Notdienst ergeben sich durch den Einsatz von MobilDockTM vielfältige Mögliche Möglichkeiten für kostengünstige Telekommunikation. So lassen sich schnell und kostengünstig auch medizinische Daten wie Blutdruck, EKG , etc. über PCs problemlos übermitteln.

Mit MobilDockTM kann eine wesentliche Produktivitässteigerung - verbunden mit beträchtlicher Kostenersparnis - erzielt werden. MobilDockTM ist leicht zu installieren. Das Systm zeichnet sich durch eine äußerst kurze amortisationszeit aus. für das 1 Quartal 1998 sieht die Gesellschaft für Systeme der Mobilkommunikation mbH auch die Markteinführung von MobilDockTM + ISDN sowie eine fax- und datenfähige Versiion des Systems vor.

MobilDockTM bietet zahlreiche Einsatzmöglichkeiten für Ärzte in der Praxis, Notdienstärzte, Krankenhäuser mit Notfalldiensten, Pflegedienste, Pharmaunternehmen sowie für zahntechnische Labors und den Medizintechnik-Service .

Fragen zu diesem Presse-Bericht richten Sie bitte an Bernd Markmann, Geschäftsführer GSM mbH, Schönau.


Zur Welcome Seite TOP OF PAGEPresse Spiegel GSM mbH - Ahornweg 15 - D-83104 Schönau (bei München)
Telefon: 08065-9035-0 - Telefax: 08065-9035-15